Teilnehmer aus fünf Ländern fuhren um die begehrte „Waldhessen-Trophy“.

Auch angetreten die Vorjahressiegerin und Titelverteidigerin, Irene Seidler, aus Neuss (Nordrhein-Westfalen) mit der Startnummer 1. um zum ersten Mal den Titel zu verteidigen. Pünktlich um 10 Uhr wurde die erste von 10 Gruppen am Seepark hinter dem Hotel Seeblick auf die ca. 175 Kilometer lange Ausfahrt geschickt. Neun weitere Gruppen folgten jeweils im Abstand von 15 Minuten in unterschiedliche Richtungen. An Stationen in Niederaula, Heringen, Sontra, Bebra, der Kreuzeiche bei Neuenstein und am Ziel, dem  Seepark in Kirchheim mussten die Teilnehmer Aufgaben erfüllen die es in sich hatten. Für jeden Teilnehmer galt es, so viele Punkte wie möglich zu sammeln um dem Ziel, der begehrten „Waldhessen-Trophy“ näher zu kommen. Besonders interessant die Station bei der FF Heringen, wo die Teilnehmer Kupplungsstücke zusammenstecken mussten. Das Ergebnis waren die unterschiedlichsten Gebilde und Kunstwerke, bei dem keines dem anderen glich. Nach der letzten Aufgabe am Ziel wurde eifrig gerechnet, bis nach kurzer Zeit die drei punktbesten Teilnehmer und die beste Teilnehmerin ermittelt waren. In einem zweiten Wertungsgang wurden die jeweils besten Teilnehmer aus den einzelnen Gruppen ermittelt. Diese Gruppensieger traten final noch zu einem spannenden Wettkampf um die „Waldhessen-Trophy“ an. Neben dem Schirmherren der Waldhessen-Trophy, Landrat Dr. Michael Koch, waren in diesem Jahr auch das Hessentagspaar bei der Siegerehrung anwesend und überreichten die Pokale und Medaillen an die jeweiligen Sieger. Landrat Dr. Koch überreichte neben dem Pokal für die weiteste Anreise noch ein Geschenk des Kreises Hersfeld-Rotenburg an Tony Eisermann aus der Schweiz, der mit einer Anfahrt von 509 Kilometern klarer Sieger wurde. Sieger der Waldhessen-Trophy wurde Lothar Göbel aus dem Haunetal. Die Platzierungen im Gesamtergebnis: 1. Platz Thomas Gey aus Plauen vor Lothar Göbel (Haunetal) und Peter Jablonski (Kirchheim) auf dem 3. Platz. Beste Frau wurde Carola Schmieg aus Bad Vilbel, die in der Gesamtwertung den 22. Platz belegte. Während sich die Teilnehmer auf der Rundfahrt um Punkte bemühten, fand an der Uferpromenade hinter dem Seeblick Hotel ein buntes Programm für die Besucher statt. Für Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut und ein großes Spielzelt mit Kinderschminken und den verschiedensten Outdoorspielen sorgte für Unterhaltung. Eine Tombola für die Teilnehmer mit vielen wertvollen Preisen war bereits nach 30 Minuten ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage waren für die traditionellen Hubschrauber Rundflüge in diesem Jahr sogar zwei Hubschrauber am Start. Es gab Vorführungen von der DRK Rettungshundestaffel Rotenburg a.d. Fulda und die Kraftfahrerinitiative „bewegen mit Herz e.V.“ war mit einem Infostand, einem Clown und dem Truckermaskottchen Brummi vor Ort. Der Verein „Waldhessen-Trophy e.V.“ hatte Familien mit Kindern eingeladen, die aus den Einnahmen der Veranstaltung unterstützt werden und auch die DRK Rettungshundstaffel Rotenburg a.d. Fulda wird in diesem Jahr aus den Einnahmen des Vereins unterstützt.

Im Juli hat der Verein noch eine kleine Überraschung für die Tschernobyl Kinder parat, die auch in diesem Jahr wieder vom „Verein für Internationale Jugendarbeit Bad Hersfeld e.V.“ nach Bad Hersfeld eingeladen werden.

Der Vorstand von „Waldhessen-Trophy e.V.“ bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern, Unterstützern und Spendern, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich ist. Danke auch an die Polizeidirektion Bad Hersfeld, für die Begleitung durch die Polizeimotorräder und den Beamten, die hierfür ihre Freizeit zur Verfügung gestellt haben. Danke an das DRK Team in Sontra für die lehrreiche „Erste Hilfe Station“ und auch an die Freiwillige Feuerwehr in Heringen , die aus der Station Heringen gleich einen Familientag gezaubert hat. Ein besonderer Dank geht an Andreas Engelhofen und Nina Klee und allen Mitarbeitern des Hotels Seeblick in Kirchheim durch deren Unterstützung die Waldhessen-Trophy einen Ort gefunden hat, wo die Veranstaltung seit zwei Jahren ausgetragen werden kann.


Kontakt


Kuppenstraße 30 36275 Kirchheim

Tel. 06625 – 344630

Fax. 06625 - 344628

Internet: www.Waldhessen-Trophy.de

eMail: info@waldhessen-trophy.de


Spendenkonto


Waldhessen-Trophy e.V.

IBAN: DE48 5325 0000 0025 3652 32

BIC-Code: HELADEF1HER